Beurteilung

In den ersten beiden Schulstufen gibt es wie in der Volksschule in allen Fächern Noten 1 bis 5.

Ab der dritten Schulstufe gibt es in Deutsch, Mathematik und Englisch sieben Noten.

Diese heißen dann: 

• vAB 1      • vAB 2      • vAB 3      • vAB 4      • gAB 3      • gAB 4      • gAB 5

vAB steht für „vertiefte Allgemeinbildung“ = Gymnasiumnote.
gAB steht für „grundlegende Allgemeinbildung“.

Aus der Skala ist ersichtlich, dass vAB 4 besser ist als gAB 3.

Ihr Kind wird aber nicht eingestuft. Es kann das eine Mal nach vAB, das andere Mal nach gAB benotet werden. Erst zum Zeugnis wird entschieden, ob Ihr Kind eine vAB- oder eine gAB-Note erhält.

Ihr Kind kann sich mit dem Abschlusszeugnis der vierten Klasse an einer Schule mit Maturabschluss anmelden, wenn es …

  • in allen drei Hauptfächern nach vAB benotet wurde
  • oder mindestens in zwei Hauptfächern nach vAB benotet und im dritten Fach keine schlechtere Note als gAB 3 hat.

Ihr Kind kann mit dem Abschlusszeugnis der vierten Klasse automatisch in eine 3- oder 4-jährige Fachschule, wenn es keine schlechtere Note als gAB 3 hat.

Sind die Noten schlechter, kann in allen Fällen eine Aufnahmeprüfung gemacht werden.

Wie setzt sich die Note in den Hauptfächern zusammen?

Links

Schreibtrainer
Online Schreibtrainer

Bücherei Haselstauden
Bücherei & Spielothek

EDU-Puzzle
online Lernspiele


schulsport